Kartenhülle

 


Du brauchst ein Stück Papier 12,5 cm x 12,5 cm, das sich super mit dem Papierschneider zurecht schneiden lässt.

Auf dem Stanzbrett gibt es zwei Maßtabellen, die obere ist in Inch und die untere in cm angegeben. Wir nehmen die cm Reihe. Sie ist ein bisschen blass dargestellt und nicht ganz so gut zu sehen.

In der rechten Seite befindet sich ein Falzbein, das benötigen wir zum Falzen.

Wir legen unser Papier mit der Kante bei 7,5 cm an (gut festhalten, damit es nicht verrutscht),  drücken einmal auf den oberen großen grauen Knopf und ziehen mit dem Falzbein die rechte Linie nach. Ich falze von unten nach oben dabei rutsche ich nicht so schnell von der Linie ab, du kannst es auch andersrum falzen wenn du es lieber magst. Wenn die Linie doch mal verrutscht ist es nicht so schlimm, du kannst sie nach innen falten.

Jetzt drehen wir das Papier um 90° Grad und legen die eben gefalzte Linie unter die kleine Nase. Das Papier bis oben an die Kante schieben (wieder gut festhalten), auf den grauen Knopf drücken und die Linie rechts nachfalzen.

Wir wiederholen den letzten Schritt. 90° Grad drehen, Linie unter Nase, drücken, falzen.

Und weil es soviel Spaß macht , das Ganze nochmal. 90° Grad drehen, Linie unter Nase, drücken, falzen.

FERTIG! Das ging doch wirklich schnell. Ich bereite immer gleich mehrere Papiere vor, so geht es zügig und ich habe immer einen Vorrat um etwas verschenken zu können. Ich habe einen Sammeltick und kann alles brauchen und kann mich schwer trennen, ich verwende auch Schnipsel wieder und deshalb bewahre ich auch die ausgestanzten Teile auf (ihr werdet sie irgendwann wiedersehen).

Jetzt knicken wir die Linien an einer kurzen und an zwei langen Seiten nach außen, nehmen  das Falzbein und streichen die Linien damit nach. Jetzt kannst du schon die Form erkennen. Du klappst erst die untere Kante nach oben und  dann die beiden Seiten nach innen, welche du dann zuerst einklappst, das darfst du dir aussuchen. Nun klebst du die beiden Seitenteile fest, entweder mit dem Flüssigkleber oder mit dem Snail Klebebandroller.

Dann nur noch verzieren und schon ist deine Hülle fertig.

Variante 1: Du klebst die obere Kante innen fest, falls du z.B. ein Wendepapier hast und dir die Innenseite nicht gefällt.

Variante 2: Du lochst das obere Eckchen, ziehst ein Band durch und hängst das   Ganze mit einem lieben Gruß an eine Flasche oder ein Geschenk.

Benötigte Materialien:

Papier: Ab S. 184

Papierschneider: S.208

Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten: S.209

Flüssigkleber: S.213 oder

Snail Klebebandroller: S.213

Stanzen: Ab S. 210

Stempel: Im ganzen Katalog J

Und natürlich Stempelkissen, Acrylblock und Deko.

Falls ihr etwas braucht und bestellen möchtet schreibt mir gerne eine Mail oder ruft mich an ich freue mich auf euch.

Entweder man lebt oder man ist konsequent (Erich Kästner)

In diesem Sinne stempelt lässig

eure Anette (Lässig)